search-close

Die Digitalisierung schreitet mit großen Schritten voran. Softwarelösungen für die Praxisverwaltung erleichtern den Arbeitsalltag und erlauben eine patientenorientierte Organisation. Doch die vernetzte Welt birgt neben Wachstumsmöglichkeiten auch Risiken. Die Anzahl der Cyberangriffe nimmt stetig zu. Cyberattacken können jede Ordination schwer treffen. Bereits ein temporärer IT-Ausfall ist ein ernstzunehmendes Risiko, kritisch wird es aber vor allem, wenn sensible Patientendaten betroffen sind. Die DSGVO verpflichtet Sie zu umfassenden Vorkehrungen in Hinblick auf den Datenschutz. Mit der Ärzte Cyberversicherung sind Sie im Falle eines Angriffes auf Ihre Patientendaten oder auf Ihr IT-System bestens versichert.

Was ist mit meiner Ärzte Cyberversicherung abgedeckt?

Die Ärzte Cyberversicherung bietet umfassenden Schutz bei Eigenschäden, das heißt, wenn Sie selbst betroffen sind. Aber auch Haftpflichtansprüche Dritter werden übernommen, wenn Sie bspw. gehackt wurden und personenbezogene Daten Ihrer PatientInnen in fremde Hände geraten. Bei einem Hackerangriff ist die Vertraulichkeit und Verfügbarkeit der Daten nicht mehr gewährleistet und um diese wieder herzustellen übernimmt die Ärtze Cyberversicherung die Kosten für:

  • die Wiederherstellung Ihrer Daten aus dem Backup
  • die manuelle Datenrekonstruktion für Daten, die nicht per Backup herzustellen sind
  • Mehrkosten zur Aufrechterhaltung Ihres Betriebs
  • Ihren ausgefallenen Deckungsbeitrag durch die Unterbrechung Ihrer Geschäftstätigkeit,
  • die Analyse ihres Schadens inkl. der Forensik

Weitere Informationen zur Ärzte Cyberversicherung finden sie hier in einem ausführlichen Artikel.

Zeige den ganzen Text

Geben Sie uns Ihre Wünsche bekannt. Gerne beraten wir Sie persönlich,
oder kontaktieren Sie den Versicherungsmakler Ihres Vertrauens.