ÄRZTE Haftpflichtversicherung bis 10 Millionen Euro

08.06.2017 11:11

OTS/19.05.2017. ÄrzteService setzt neue Maßstäbe für die Haftpflichtversicherung für freiberuflich tätige ÄrztInnen. Ab sofort können Ärzte ihre Haftpflichtversicherung auf 10 Millionen aufstocken.

Seit dem Inkrafttreten der 14. Novelle des Ärztegesetzes im Jahr 2011 mit der Verpflichtung für niedergelassene Ärzte, eine bestehende Haftpflichtversicherung mit mindestens 2 Millionen Versicherungssumme nachweisen zu können, sind 6 Jahre vergangen. In diesem Zeitraum hat sich nicht nur das Anspruchsverhalten der Patienten, sondern auch die Rechtsprechung der österreichischen Gerichte wesentlich verändert. Richtungsweisende Urteile betreffend Haftung des Arztes nach Behandlungsfehlern mit jahrzehntelangen Schadenersatzverpflichtungen aus den Titeln Unterhalt, Verdienstentgang und Pflegeaufwand sind an der Tagesordnung.

Aktuell ist auch in den Printmedien die Diskussion um ärztliche Behandlungsfehler wieder im Fokus der Öffentlichkeit. Es zeigt sich auch, dass nicht mehr nur die als besonders risikobehaftet eingestuften Fachbereiche wie Gynäkologie und Chirurgie betroffen sind, mittlerweile stehen auch Allgemeinmediziner, Internisten, Dermatologen und Orthopäden im Fadenkreuz der Schadenersatzforderungen.

Mit der signifikanten Zunahme der Häufigkeit von Anspruchsstellungen ist auch die Höhe der Schadenersatzforderungen dramatisch gestiegen. Die gesetzlich vorgesehene Mindestversicherungssumme von 2 Mio. EUR ist definitiv nicht ausreichend, aber auch 5 Mio. EUR können zu wenig sein, vor allem bei mittel- bis langfristigen Schadenersatzverpflichtungen. In Deutschland sind 10 Mio. Versicherungssumme in der Ärztehaftpflicht der allgemeine Standard.

Ärzteservice hat nun dieser Entwicklung Rechnung getragen und bietet ab sofort für alle freiberuflich tätigen Ärzte im Rahmen der Exzedenten-Haftpflichtversicherung eine Erhöhung der Versicherungssumme auf 10 Mio. EUR an. Mit der Ärzteservice-Exzedenten-Haftpflichtversicherung kann jede bestehende Ärzte-Haftpflichtversicherung ergänzt werden.

APA/OTS: Presseaussendung


<- Zurück zu: Presse
Diese Seite verwendet Cookies für Analysen und um personalisierte Inhalte bereitzustellen. OK