Praxisgründer optimal versichert!

Starten Sie in die Selbständigkeit mit einem ÄrzteService Berater an Ihrer Seite!

Eine Krankheit des Arztes oder Schäden in der Ordination sind meist gleichbedeutend mit empfindlichen Umsatzeinbußen. Versicherungen nehmen dem Arzt dieses Risiko ab.

ÄrzteService empfiehlt Praxisgründern ein Versicherungspaket mit mehreren Polizzen abzuschließen:

  • Die Ärzte Berufshaftpflichtversicherung übernimmt Schäden, die die versicherte Person Dritten zufügt (Personen-, Sach- und Vermögensschäden). Sie ist für freiberufliche tätige Ärzte und Zahnärzte gesetzlich vorgeschrieben (gemäß §52dÄrzteG und §26cZÄG), es besteht Nachweispflicht gegenüber der Ärzte- bzw. Zahnärztekammer. 
  • Eine Rechtsschutzversicherung mit Strafrechtsschutz sowie Deckung für private und Verkehrsangelegenheiten wird meist in einem Atemzug genannt. Diese ist zwar nicht verpflichtend, aber günstig und sinnvoll (ungefähr 300 Euro/Jahr).
  • Die Betriebsunterbrechungsversicherung (BUFT) ersetzt den Verdienstausfall von 60–70 % des Umsatzes für maximal 12 Monate, wenn der Arzt krank wird oder einen Unfall hat. Junge Praxis-Gründer zahlen weniger Prämie - bis zu 90 % Prämienersparnis im Gründungsjahr!
  • Ordinationsversicherungen: Sachversicherung gegen Feuer, Sturm, Leitungswasser, Einbruch etc...
  • Spezielle Ärzte-Unfallversicherung
  • Ablebensversicherung zur Versorgung der Familie
  • Pensionsversicherung zum Füllen der Pensionslücke

Eine Praxisgründung ist spannend und herausfordernd. ÄrzteService unterstützt Sie dabei. Rund 10.000 Ärzte vertrauen auf die Spezialprodukte von ÄrzteService.

Gerne beraten wir Sie persönlich! Geben Sie uns Ihre Wünsche bekannt.

Diese Seite verwendet Cookies für Analysen und um personalisierte Inhalte bereitzustellen. OK